Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches









Sonderausstellungen
   Upcoming and running exhibitions

Ausstellungsbesucher, Museumsprofis und Journalisten finden hier Sonderausstellungen aus ganz Europa. Abgedeckt werden nach ICOM Museen, Ausstellungshallen, Science Centers, Botanische Gärten, Zoos etc Geographisch decken wir die europäische Türkei und Israel zusätzlich ab. Vuele Museen haben leider nicht mehr die Kapazitäten, uns Ihre Ausstellungen mitzuteilen.SQL-Datenbankabfrage sowie oben Abfrage des gesamten Portals mittels Google.

Viel Vergnügen!

Welcome to our exhibition module covering Europe, European Turkey and Israel. According to ICOM we include museums, exhibition halls, science centers, botanical gardens, zoos etc. Due to reduction of personnel, many museums are unable to communicate their exhibitions to us. SQL-query with additional Google search tool for the whole portal. Enjoy!

Standardsuche / Standard search
1. Suche in / Search by:
Exhibitions  Volltext/Fulltext  Ort/City, Museumname
2. Suchtext / Search text:  
 
Keine Platzhalter erforderlich / No Joker needed
Bitte GROSS/klein Schreibung beachten / please, consider upper & lower cases

6 gefunden / found
Fulvio Bianconi (1915–1996): Die Slg. Losch


Von/from: 13.09.2019  Bis/until: 19.04.2020

Der in Venedig tätige Künstler Fulvio Bianconi (1915–1996) hat über Jahrzehnte für verschiedene Glashersteller Gefäße, Objekte und Figuren entworfen. In unterschiedlicher Stückzahl wurden sie in die ganze Welt geliefert. Herausragend war dabei die Zusammenarbeit mit Paolo Venini, die zu mehreren Hundert Entwürfen geführt hat. In einem Zeitraum von dreißig Jahren hat das Sammlerehepaar Losch die weltweit umfangreichste und bedeutendste Sammlung mit gut 300 Werken von Fulvio Bianconi zusammengetragen. Sie ist nun dauerhaft in Coburg untergebracht und zum ersten Mal in ihrer ganzen Breite zu sehen.
 
Öffnungszeiten / Opening
Bis 03.11.2019: täglich 9.30 - 13 und 13.30 - 17 Uhr
05.11.2019 bis 29.03.2020: DI-SO 13 - 16 Uhr
Geschlossen am 24., 25, 31. Dezember und Faschingsdienstag
Ab 30.03.2020: täglich 9.30 - 13 und 13.30 - 17 Uhr

Veranstalter / Institution
Europäisches Museum für Modernes Glas
Rosenau 10 - Park Rosenau
DE 96472 Rödental

Tel.: 09561/8790
Fax: 09561-879-66
E-Mail: sekretariat@kunstsammlungen-coburg.de
WWW: https://www.kunstsammlungen-coburg.de/

Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhoff


Von/from: 15.12.2019  Bis/until: 15.03.2020

Schloss Peterhoff, das „russische Versailles“, war einst die Sommerresidenz der russischen Zaren. Ab dem Jahr 1714 ließ Peter der Große in der gleichnamigen Stadt an der Newabucht des Finnischen Meerbusens, ca. 30 km westlich des Stadtzentrums von Sankt Petersburg, einen weitläufigen Palastkomplex mit einer großen, direkt an die Küste angrenzenden Parkanlage erbauen. Seine Konzeption war inspiriert durch westeuropäische Schlossanlagen, wie Peter sie auf seinen Reisen hatte besichtigen können. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Anlage beinahe vollständig zerstört – den Mitarbeitern des bereits damals als Museum genutzten Komplexes gelang es jedoch, zahlreiche der wertvollen Ausstattungsgegenstände und Kunstwerke zu evakuieren. Bereits 1947 begannen umfangreiche Rekonstruktionsarbeiten.

Heute vermittelt Schloss Peterhoff – seit 1990 Weltkulturerbe der UNESCO – wieder einen umfassenden Eindruck der höfischen Kunst sowie Wohn- und Tischkultur im Russland und Europa des 18. Jahrhunderts. Die Ausstellung vereint eine repräsentative Auswahl der in Schloss Peterhoff aufbewahrten und ausgestellten Objekte, darunter Gemälde aus dem Lustschloss Monplaisir, wo Peter der Große die erste profane Gemäldesammlung Russlands aufbewahrte, eine festlich eingedeckte Tafel des höfischen Zeremoniells sowie zahlreiche kunsthandwerkliche Objekte. Die einmalige Präsentation erlaubt so einen Einblick in die reiche Ausstattung der Sommerresidenz der Zaren und verdeutlicht gleichzeitig die Bedeutung der Kunst des Barock und Rokoko als international geprägten Stil, wie er auch in der Architektur und der Ausstattung des Schaezlerpalais sichtbar ist.
 
Veranstalter / Institution
Schaezlerpalais
Maximilianstraße 46
DE 86150 Augsburg

Tel.: (0821) 324 – 4102
E-Mail: besucherservice-kusa@augsburg.de
WWW: http://kunstsammlungen-museen.augsburg.de/schaezle

GRAVUR – BACK ON TOUR. Eine Sonderausstellung des Glas Engraving Network


Von/from: 08.05.2020  Bis/until: 08.11.2020

Das Europäische Museum für Modernes Glas stellt in einer Sonderausstellung aktuelle Arbeiten von über 40 in Europa tätigen Glasgraveurinnen und Glasgraveuren vor, die sich im Glas Engraving Network zusammengeschlossen haben. Präsentiert wird die ganze Bandbreite an Kaltglastechniken, die einen völlig neuen, innovativen Umgang mit einem der ältesten Dekorationsverfahren offenbart. Ergebnis sind inspirierte, qualitativ und konzeptionell anspruchsvolle Gefäße, Objekte, Skulpturen und Installationen, die den neuen Aufschwung innerhalb der Glasgravur dokumentieren.

Am 7. und 8. November zeigen einige der ausstellenden Künstler in einem Workshop im Museum ihre Kunstfertigkeit.

 
Veranstalter / Institution
Europäisches Museum für Modernes Glas
Rosenau 10 - Park Rosenau
DE 96472 Rödental

Tel.: 09561/8790
Fax: 09561-879-66
E-Mail: sekretariat@kunstsammlungen-coburg.de
WWW: https://glasmuseum.kunstsammlungen-coburg.de/

Vittorio Zecchin – Glas für Cappellin und Venini


Von/from: 15.05.2020  Bis/until: 08.11.2020

Die Hauptausstellung auf der Veste Coburg widmet sich dem Werk des Malers, Graphikers und Designers Vittorio Zecchin (1878 – 1947), der in den 1920er Jahren in Venedig für Cappellin und Venini Glasgefäße von bestechender Eleganz entworfen hat. Die Kunstsammlungen zeigen in Kooperation mit Le Stanze del Vetro knapp 90 Glasobjekte, denen historische Vergleichsstücke aus dem Bestand der Kunstsammlungen gegenüber gestellt werden.
 
Veranstalter / Institution
Kunstsammlungen der Veste Coburg
Veste Coburg
DE 96450 Coburg

Tel.: 09561/8790
Fax: 09561/879-66
E-Mail: sekretariat@kunstsammlungen-coburg.de
WWW: https://www.kunstsammlungen-coburg.de/

Papierwelten. Kartonmodellbau gestern und heute


Von/from: 17.05.2020  Bis/until: 03.10.2020

Mit wenigen Werkzeugen, dafür mit viel Geschick, Geduld und Fingerspitzengefühl entstehen aus zweidimensionalen Modellbaubogen detailgetreue Kunstwerke aus Papier und Pappe. Der Ursprung des Papierhandwerks reicht in das 16. Jahrhundert zurück. Nach der kommerziellen Blütephase im 19. Jahrhundert lebt diese Kunst heute wieder auf – nicht zuletzt aufgrund moderner Drucktechnik. Die Modelle zeigen eine Vielfalt aus verschiedenen Epochen und Alltagsbereichen wie Verkehrswesen und Architektur.

 
Veranstalter / Institution
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Nachtigallstraße 35
DE 58452 Witten

Tel.: +49 2302 93664-0
Fax: +49 2302 93664-22
E-Mail: zeche-nachtigall@lwl.org
WWW: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/zech


« zurück / back
 Seite/page [1/2]  
   vor / forward   ans Ende / to the end

 
hinweis


 
KONSERVATIVe



 

© 2004-2020 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.