Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches

Registrierung & Lesen
Online-Ausgabe + eBook

Preview
Für
Autoren

Tarife

Archiv









Show

 
März / 2006
Pflanzen im Museum
 
Kurznachrichten

Preise und Auszeichnungen
Kurznachrichten
Literatur
Veranstaltungen
Weiterbildung

Erneuter Wirbel um die „Saliera”

Christian Müller-Straten:
Abwehrkämpfe eines Museumsfürsten

Die Pflanze im Museum

Hans-Gerd Kaspers:
Im Farnwald

Agnes Sternschulte:
Wälder, Felder, Wiesen und Gärten: Pflanzen im West-
fälischen Freilichtmuseum Detmold

Markus Blatt:
Die Hohenheimer Gärten

Christoph Pinzl:
Hopfen im Museum

Martin Nickol:
Aus der Arbeit im Botani-
schen Garten der Christian-Albrechts-Universität Kiel

Im Osten nichts Neues? (3)

Hildegard Vieregg:
Museumspädagogische Ansätze und Initiativen in Rußland – Beispiele aus Sibirien und dem Großraum Moskau

Anregungen zum Museumswandel

Olaf Mußmann:
Die Genossenschaft – ein neues Modell zur Zukunfts-
sicherung kommunaler Museen

Christian Müller-Straten:
Augsburg investiert in Kultur und registriert die ersten Erfolge

Zum Titel: Jörg Heieck: Landschaften aus der
Westpfalz
Dauer der Ausstellung: noch bis 23.4.2006

Jörg Heieck fokussiert mit großformatiger Farbphoto-
graphie die hinreißend schöne Landschaft der Westpfalz. Er ist auf der Suche nach Strukturen der Kulturlandschaft, die in ihrer atmosphärischen Dichte meditative Ruhe ausstrah-
len. Heieck verzichtet bewußt auf die topographische Erkennbarkeit der Landschaft, es geht ihm vielmehr um eine Konkretwerdung der Natur. Dabei negiert der Photograph die Weite und den Rhythmus der hügeligen Westpfalz, er porträtiert die Landschaft in Nahsicht. Seine Landschaftsphotographien sind erfüllt von natürlicher Atmosphäre, sie sind eine Hommage an die Westpfalz, seine Heimat.
Geboren ist Jörg Heieck zwar 1964 in Münster, doch stammt seine Familie aus Kaiserslautern und er ist in Otterbach aufgewachsen. Sein naturwissenschaftliches Studium (der Fotokünstler ist promovierter Physiker) hat er in Frankfurt/M., Edinburgh und den Vereinigten Staaten absolviert. Danach war er mehrere Jahre als wissen-
schaftlicher Mitarbeiter für Agfa-Gevaert und die Europäische Kommission tätig. Heieck ist berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh), er lebt und arbeitet in Kaiserslautern.

Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Museumsplatz 1, 67657 Kaiserslautern
Täglich außer Mo 10-17 h, Di 11-20 h.
Karfreitag geschlossen, Osterfeiertage geöffnet. Anzeige


Zurück / Back

 
DIE SACHSEN


Wenn Sie mitreden wollen

Wenn Sie mitreden wollen

ISBN 978-3-932704-89-5
60 Seiten mit 58 Abbn.,
eBook auf CD


 
KONSERVATIVe


Easy quotation tool and search for articles

EXPOTIME! Easy quotation tool and search for articles, 2012-2017

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Stay alert!

Stay alert!

Hier finden Sie Updates zum Buch "Fälschungserkennung".
Neueste Einträge:
Gründe für massenhafte de Chirico-Fälschungen
All'antica Medaillen der Renaissance
Gefälschte Lebensmittel in Deutschland kein Thema
Painters at Dafen Village
Ausstellungen zu einem alten Tuch aus dem Orient
Nachtrag zum sog. Kölner Kunstfälscherprozeß 1949/50
Gefälschte CITES-Zertifikate
Eine ungewöhnliche Beschlagnahme
Was wäre wenn? Moordorf, Bernstorf und Nebra. Ein Lehrstück in zwei Akten
Marino Massimo de Caro
Diskos von Phaistos erneut unter Fälschungsverdacht gestellt



 

© 2004-2019 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.